.

Suchen/Buchen

Anreise:
Tag Monat Jahr
Nächte Zimmer Personen
  Zimmer Ferienwohnung
  Nur buchbare suchen
© feratel media technologies GmbH


.


Aktuell :

Die Dorfstr. wird neu asphaltiert. Die Arbeiten beginnen am Montag, den 15. August. Erneuert wird die Strecke von der Klinker Brücke (Richtung Dransau) bis etwa 20 m hinter dem Ortsschild Pülsen in Richtung Pratjau. Die Verkehrsführung wird durch die ausführende Baufirma durchgeführt. Zu rechnen ist mit Teil- und Vollsperrungen der Dorfstr.

Die Arbeiten werden am Mittwoch oder Donnerstag (17./18.) beendet sein.

 

In unserer Gemeinde Köhn gibt es zwei freiwillige Feuerwehren :

Freiwillige Feuerwehr Köhn

FFW Köhn - Das Goldene Beil 2003
FFW Köhn - Das Goldene Beil 2003
FFW Köhn - Das Goldene Beil 2003
FFW Köhn - Das Goldene Beil 2003

Seit 1924 gibt es die Freiwillige Feuerwehr Köhn. Die Website mit weiteren Informationen über die FF Köhn finden Sie undefinedhier klicken >>>>

 

Freiwillige Feuerwehr Pülsen - Die Wehren aus Pülsen und dem mecklenburgischen Niegleve feiern 25 Jahre Partnerschaft

Freiwillige Feuerwehr Pülsen

Seit dem 1.4.1948 besteht die Freiwillige Feuerwehr Pülsen.

Unser Wappen
Unser Wappen
2009 - jetzt wollen wir den Stern ´mal ankleben.
2009 - jetzt wollen wir den Stern ´mal ankleben.
Wir freuen uns über den dritten Stern "Roter Hahn". Danke an alle Kameraden.
Wir freuen uns über den dritten Stern "Roter Hahn". Danke an alle Kameraden.

Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Pülsen am 1. April 1948

Durch Einladung des damaligen Amtswehrführers der Gemeinde Giekau Franz GRIES wurden die Kameraden aus Pülsen zu einer Gründungsversammlung in den „Giekauer Krog" gebeten. Es waren :

Friedrich BERCHIM, Gustav BERCHIM, Werner BLOCK, Willi BOLDT, Paul FABE, Johannes FRAM, Gustav GROTE, Helmut KÖPKE, Theodor KROHN, Hans-Adolf OSBAHR, Paul OSBAHR, Gerhard ROSE, Rudolf ROSE, E. WIESE und Hans WIESE.

Der Amtswehrführer GRIES vereidigte die aufgeführten Kameraden; danach wurde unter dem Vorsitz des Amtswehrführers und des Gemeindewehrführers der Gemeinde Köhn Willi SCHRÖDER der erste Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Pülsen gewählt.

Zum Wehrführer wurde Friedrich BERCHIM, zum Stellvertreter und Gruppenführer Hans-Adolf OSBAHR und zum Schrift- und Kassenwart Willi BOLDT einstimmig gewählt. Zum ersten Maschinisten wurde Gustav BERCHIM vorgeschlagen. Eine Tragkraftspritze aus Wehrmachtsbeständen konnte vom Wehrführer übernommen werden. Es handelte sich um eine zwei Zylinder - DKW-Spritze.

Die Kameraden legten sich einstimmig auf einen Mitgliedsbeitrag in Höhe von 3o Pfennig im Monat fest Dieser Betrag wurde vom Kassenwart Willi BOLDT jeden Monat bei seinen Kameraden eingesammelt. Das Dokument des Kassenbuches von 1948 gibt Auskunft darüber!

Das erste Dokument - Aus der Gründungszeit der Ortsfeuerwehr Pülsen

Kassenbuch des Jahres 1948

Die Kameraden der ersten Stunden